Home
Was ist Hatha Yoga?
Aktuelles / Gebühren
Kontakt / Impressum
AGBs

Hatha Yoga ist der bei uns im Westen wohl bekannteste Yogaweg. Hatha Yoga stellt den körperorientierten Teil des vielschichtigen Yogasystems dar.

Im Hatha Yoga übt der Teilnehmer überwiegend:
Yogastellungen (Asanas)
Asanas sind Körperstellungen, die kürzer oder länger gehalten werden. Mit dieser Art des sanften Übens entwickelst du Muskelstärke, dehnst Bänder und Muskeln, förderst die Flexibilität der Wirbelsäule und schulst vor allem dein Körperbewusstsein. Für Yoga-Übende gilt die Tatsache, dass sich bereits mit wenig Übung spürbare Erfolge erzielen lassen.
Atemübungen (Pranayama)
Pranayama sind Atemtechniken, die dir helfen, zu einer natürlichen und für den Organismus optimalen Atmung zu gelangen. Richtig ausgeführt wirken die Atemtechniken reinigend, beruhigend oder vitalisierend auf alle Körpersysteme.
Tiefenentspannung (Shavasana)
In der Entspannung werden Stresshormone abgebaut, das Immunsystem gestärkt, innere Heilprozesse gefördert, Stärke und Ruhe wieder hergestellt. Besonders wichtig ist die bewußte geistige Entspannung für den modernen Menschen. Vollständige Entspannung muss systematisch gelernt werden, damit sie ihre volle Wirkung entfalten kann.
Positives Denken und Meditation
Mit Hilfe von Konzentrationsübungen lernst du, deine Gedanken zu sammeln. Meditation steigert deine Kreativität, indem sie dein Bewusstsein erweitert. Innere Ruhe und geistige Klarheit ergeben sich durch bewusste "Beruhigung der Gedanken im Geiste".
 
 
Copyright © 02/2017 Yoga-Graben-Neudorf  | rolf.hilscher@web.de